Mein Problem mit den Internet-Veggis und -Veganern!

by Toshio Riko
0 comment

Okay, ich möchte auch hier mal wieder nicht pauschalisieren. Nicht jedeR VegetarierIN oder Veggi-Person im Internet ist eine von diesen „Hardlinern“. Aber ich habe besonders diese Hardliner echt satt und mache das einfach mal hier klipp und klar: Geht mir einfach nicht auf die Nerven!

Vorgeschichte: Bento (Ja, Bento) hat eine kleine Video-Reportage geposted, in der Redakteur Simon Schröder sich um ein Huhn kümmert, über einen längeren Zeitraum (sie, also das Huhn, trug auch einen Namen) und dann selber schlachten muss. Er ist danach Fleischesser geblieben. Hier könnt ihr sie euch anschauen: https://tinyurl.com/ToshioBentoLink

Auf Facebook hat Bento diesen Beitrag geposted und nach dem Ansehen des Videos habe ich meinen Senf dazu gegeben:

Daraufhin wurde mein Verständnis hinterfragt, dass ich ja einfach Preis mit dem Tierwohl gleichsetzen. Besser gesagt, es wurde mir einfach abgesprochen. Natürlich weiß ich das. Ich kaufe auch nicht das teure Steak im Discounter, sondern das teure Steak bei wirklich guten Bauern. Wo Kühe und andres Tier auf einer Weide ein langes Leben, artgerecht mit richtigem Futter, verbringt. Oder Fleisch von der nahe gelegenen Schäferei. Überzeugt euch selbst: http://www.schaeferei-aukrug.de/

Doch dann kam zum Beispiel ein paar Tage später eine gewisse D. M. dazu.


Und da ist mir einfach der Geduldsfaden gerissen. Wie man unschwer erkennen kann. Aber ich möchte hier auch auf etwas hinweisen: Man wird nie jeden Menschen davon überzeugen können, auf Fleisch zu verzichten. Statt sie aber, so wie D. M. oder auch eine andere Frau hier, oder in den Kommentaren des neuen Beitrages (dass es nur Frauen sind, schiebe ich mal auf das Bento-Klientel, oder nur Frauen sind so extrem im Internet drauf, wenn es um dieses Thema geht … ich weiß es nicht), immer wieder anzugehen und so dermaßen zu beschimpfen, solltet ihr Vegetarier und Veganer mal damit anfangen, den Menschen argumentativ die Vorteile davon aufzeigen, warum es gut tut, häufiger auf Fleisch zu verzichten.

Fang an, die Menschen zu sensibilisieren. Statt sie anzugreifen. Wer angreift, erhält IMMER eine Gegenreaktion. So wie die angeblich nur von mir gekaufte Fleischverpackung, die ich wegwerfen will – was ich nicht tue, da ich für die extra zu meiner Mom gegangen bin. In meinem Kühlschrank findet ihr nur; Hasch-Cookie, 2x Wodka und 1x mein Proteinpowder von Zec+. (Keine Werbung!)

Ich habe wirklich richtig, richtig derbe viel Respekt davor, dass Menschen vegetarisch oder gar vegan leben. Sogar in meiner Familie habe ich solche Menschen, die das durchziehen und davor verneige ich mich einfach. Aber auch die Veganerin in meiner Familie und auch die Veganerin, die ich vor 2 Jahren mal in der Berufsfachschule in meiner Klasse hatten, störte es nicht, wenn wir Fleisch aßen. Sie hat hin und wieder etwas sensibilisiert, aber war nicht so „aggressiv“ drauf. Und so sollte es auch sein. So sich gegenseitigen Respekt einzollen. Mit Verständnis und Verstand mit anderen Menschen reden.

Tut das doch einfach mal, okay?

Peace

You may also like

Leave a Comment